Arteriencheck

Gesu+ Erweiterungsmodul

Der Arteriencheck ist eine schmerzlose Screening Untersuchung, die Ihnen zeigt, on ob ein Risiko für eine Gefäßerkrankung besteht.

Rechtzeitige Erkennung von Risikofaktoren

Ziel des Arterienchecks ist die Früherkennung und das Aufdecken von Risikofaktoren für arterielle Durchblutungsstörungen und Gefäßerkrankungen. Die Untersuchung eignet sich vor allem für die Vorbeugung einer Peripheren Arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK).

Leistungsumfang & Ablauf

Die Messung erfolgt an Armen und Beinen zeitgleich und ist vergleichbar mit der klassischen Blutdruckmessung. Das ABI (Arm-Bein-Index) System ist ein innovatives und patentiertes System, daß völlig schmerzfrei den Durchfluss der Gefäße ermittelt.

Die Pulswellengeschwindigkeit ergänzt die Diagnose einer PAVK und ist ein Maß für die arterielle Gefäßsteifigkeit. Diese Untersuchung liefert wertvolle Hinweise auf das Vorliegen von funktionellen Veränderungen der arteriellen Gefäßfunktion und Gefäßalter und ist somit den klassischen Messgrößen wie Blutdruck und Alter überlegen.

  • Screeninguntersuchung mittels Manschetten an Armen und Beinen Ermittlung des Arm/Bein Index
  • Auswertung und Beratung zu weiterführenden Maßnahmen

Zielgruppen

Der Arteriencheck wird vor allem Personen empfohlen, die einen oder mehrere der folgenden Risikofaktoren aufweisen:

  • Familiäre Belastung (hoher Blutdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Erhöhte Blutfette
  • Hoher Blutdruck
  • Diabetes
  • Raucher und ehemalige Raucher

Terminvereinbarung

Die Untersuchung wird im Rahmen der kostenlosen Gesundenuntersuchung als Erweiterungsmodul angeboten.

Sie können den Termin für die Blutabnahme (1. Teil der Gesundenuntersuchung) über unseren Online Terminkalender reservieren.

Kosten

€ 85,- als Aufpreis auf die kostenlose Gesundenuntersuchung

€ 110,- als Einzelpreis

Sollten Sie nur an dem Erweiterungsmodul (ohne Gesundenuntersuchung) interessiert sein senden Sie und bitte eine Terminanfrage an office@hlm.at

Häufige Fragen

Wann sollte ich einen Arteriencheck machen?

Mit Hilfe des Arterienchecks wird Ihr Risiko für eine PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) Erkrankung gemessen. Er wird vor allen bei Risikofaktoren wie familiäre Belastung (hoher Blutdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall), erhöhte Blutfette, hoher Blutdruck, Diabetes sowie Raucher und ehemalige Raucher empfohlen.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Im Rahmen einer oszillometrischen ABI (Arm/Bein Index) Messung werden an Oberarmen und Unterschenkel spezielle Blutdruckmanschetten locker angelegt und über das Gerät aufgepumpt. Die Bestimmung aller 4 Blutdruckwerte erfolgt auf einmal.

Die von den Manschetten erfassten Daten werden an einen Computer weitergeleitet, der daraus den individuellen Arm/Bein Index ermittelt.  Bei abweichenden Ergebnissen werden weitere Untersuchungen angeordnet um eine Gefäßverengung zu lokalisieren und Durchblutungsstörungen genauer zu differenzieren.