Hier finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Spurenelemente.

Eisen

Eisen ist ein wichtiger Baustein für die Bildung des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin. In dieser Form ist es an die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) gebunden und am Sauerstofftransport im Blut beteiligt. Der menschliche Körper kann Eisen nicht selbst produzieren. Es muss daher mit der Nahrung zugeführt werden und zählt somit zu den essenziellen Spurenelementen.  Ein erhöhter Eisenbedarf liegt während des Wachstums, Schwangerschaft und Stillzeit und wenn man viel Sport betreibt (Marathonläufer, Triathleten) vor.

Einnahme von Eisenpräparaten und Nahrungsmittel

Normalerweise macht man sich keine Gedanken, mit welcher Flüssigkeit Tabletten eingenommen werden (Wasser, Saft, Milch, Kaffee) und ist auch meist ohne Bedeutung. Für Eisenpräparate ist es jedoch eine Frage der Wirksamkeit, denn Eisentabletten oder Saft reagieren äußerst sensibel auf gewisse Nahrungsmittel und wandern auf direktem Weg durch den Darm in die Toilette und die Einnahme ist daher völlig nutzlos.

Daher unbedingt vermeiden: Kaffee oder Schwarz und Grüntee: die darin enthaltenen Gerbsäuren binden die Eisen Ionen im Magen, so wird es direkt ausgeschieden. Mind. 2 Stunden vor Einnahme eines Eisenpräparates die Einnahme vermeiden.

Zu empfehlen ist hingegen die Einnahme mit einem Glas Orangensaft, das darin enthaltene Vitamin C erhöht die Aufnahme im Darm um ein Vielfaches.

L-Carnitin

L-Carnitin ist ein natürlich vorkommender Eiweißbaustein, der eine entscheidende Rolle im Engergiestoffwechsel spielt. L-Carnitin ist im Wesentlichen im Gewebe mit besonders hohem Energiebedarf zu finden, z.B. in der Herz- und Skelettmuskulatur. Die Aufnahme von L-Carnitin fördert also nicht nur die Energiegewinnung und bekämpft Erschöpfung und chronische Müdigkeit, sondern sie unterstützt auch die Gewichtsreduktion.

Zink

Zink ist nicht nur am Zellaufbau der Haut, des Bindegewebes, der Knochen und des Blutplasmas beteiligt, sondern auch wichtig für ein gutes Immunsystem. Es ist zusammen mit Vitamin C, Magnesium und Vitamin B6 an der Bildung des Glückshormons Serotonin und des daraus entstehenden Schlafhormons Melatonin beteiligt. Ebenso wichtig für den Zuckerstoffwechsel und unterstützt die Bildung von Schilddrüsenhormonen.

Health+Life Gesundheitsmanagement hat 4,86 von 5 Sternen | 142 Bewertungen auf ProvenExpert.com